Inhalt
Datum: 08.06.2021

Accelerator Programm Lab4Land startet am 23. August

Das von der Stiftung Zukunftsfonds Asse unterstützte Accelerator-Programm „Lab4Land: Der Accelerator für nachhaltige Projekte und Geschäftsideen auf dem Land“ hat bis zum 6. Juni 2021 Bewerbungen für die Teilnahme am vier wöchigen Programm entgegen genommen. Die Gewinner stehen fest. Sie alle leisten einen Beitrag in mindestens einem der Themenfelder der Sustainable Development Goals der United Nations (Regenerative Landwirtschaft, Zugang zur Gesundheitsfürsorge, Übergang von fossiler zu sauberer Energie, Kreislaufwirtschaft und Ressourcenschonung, nachhaltig bewirtschaftete Landschaften, Biodiversität und Naturschutz sowie Kultur, Kunst und Medien).

Bild vergrößern: 3 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Arbeiten am Computer vor dem Haus. © DSTATION
Die Teilnehmer des LAB4LAND Accelerator 2020

Ab dem 23. August 2021 werden sich die Gründer und Gründerinnen folgender Unternehmen vier Wochen lang vernetzen und ihre Produkte oder Dienstleistungen weiter entwickeln. 

  • Woodmatch: Das Ziel des Startups ist der Schutz und der Erhalt des deutschen Waldes.
  • REGIOS: Dieses Startup hat eine App entwickelt, in der regionale Angebote verknüpft werden.
  • Smart Village Solution: Von diesem Startup wurde eine App entwickelt, mittels der das Leben auf dem Land attraktiver werden soll. Die App unterstützt ressourcenschonend dabei rare Informationen zu bündeln.
  • Landradl: entwickelt Konzepte für autonome Fahrradverleih-Systeme im ländlichen Raum.
  • reBOX: ermöglicht es Firmen, ein gut und neu gedachtes Mehrweg-Versandsystem zu nutzen.

Weitere Informationen

Link zur Internetseite des Unternehmens DSTATION in Schöppenstedt

Kontakt